Herzlich Willkommen auf der Homepage der SPD Lauchringen,

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die Grundwerte von Sozialdemokratinnnen und Sozialdemokraten. Sie sind unser Maßstab für eine neue und bessere Ordnung der Gesellschaft und zugleich Orientierung für unser Handeln. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Lauchringen setzen uns für hohe Lebensqualität und ein vielfältiges Angebot von Infrastruktur bis zu lebendigen Vereinen und bürgerschaftlichen Engagement für die Bürger und Bürgerinnen jeden Alters ein. Unsere Kommunapolitikerinnen und Kommunalpolitiker stehen für ein gutes Miteinander und für eine gelungene Integration. Die Verbesserung des Bildungs- und Kinderbetreuungsangebotes und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer sowie der Ausbau der Radwege waren unsere Schwerpunkte in letzter Zeit. Wir setzen uns für eine moderne, bürger- und familienfreundliche Gemeinde ein. Dabei verstehen wir uns als Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Ideen zur Lauchringer Kommunalpolitik und würden uns sehr freuen, wenn sie bei uns mitmachen. Die SPD Lauchringen ist ein lebendiger Ortsverein. Politische Diskussionsveranstaltungen und Mitgliederversammlungen gehören ebenso dazu wie die kommunalpolitische Fahrradtour, das alljährliche Sommerfest und das gesellige Miteinander. Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und informieren Sie sich stets aktuell über Ihre SPD vor Ort.

Ihre Lauchringer SPD

 

13.04.2019 in Topartikel Gemeindenachrichten

Lauchringe steht zusammen "Solidarität mit den Arbeitnehmer*innen der Lauffenmühle"

 
Philipp Schmidt-Wellenburg bei der Kundgebung gegen die Schliessung der Lauffenmühle.

Solidaritätserklärung

mit den ArbeitnehmerInnen der Lauffenmühle

Heute zeigen wir Sozialdemokraten im Kreis Waldshut und insbesondre in Lauchringen uns solidarisch mit den über 240 ArbeitnehmerInnen der Lauffenmühle, die in eine ungewisse Zukunft blicken. Wir stehen an Eurer Seite!

Eure Wertarbeit konnten wir jahrzehntelang buchstäblich hautnah erleben. Die für die Herstellung von Arbeitskleidung angefertigten Stoffe und früher von hochwertigen Jeansstoffen waren ein Musterbeispiel von „Made in Germany“. Es ist geradezu tragisch, dass auch innovative Produkte in den vergangen Jahren nicht den nötigen Erfolg für die Lauffenmühle gebracht haben und damit die Arbeitsplätze gesichert werden konnten..

Wichtig ist jetzt, dass mit der Beantragung der Ausproduktion die Fortzahlung der Löhne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zum 31. Juli sichergestellt ist.

Das Aus der Lauffenmühle ist ein schwerer Schlag für uns alle- er bildet den Schlusspunkt eines langwierigen und herausfordernden Strukturwandels der Textilindustrie am Hochrhein. Mit der Lauffenmühle geht mehr als nur eine Fabrik mit rund 240 Arbeitsplätzen verloren, sondern auch ein Stück Heimat und kulturelle Identität.

Als Ansprechpartnerin stehen Euch die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter und die SPD jederzeit zur Verfügung. Rita Schwarzelühr-Sutter bittet, ihre Abwesenheit heute zu entschuldigen, da sie leider einen nicht verschiebbaren Termin hat und den sie nicht mehr absagen konnte.

23.03.2019 in Kommunalpolitik

Zukunftwerkstatt Lauchringen

 

Was bewegt Dich? Wie soll Lauchringen in 10 Jahren ausschauen?

In diesem Zukunft workshop wollen wir gemeinsam mit den Lauchringern Erstwähler wichtige Ideen und Konzepte für unsere Zukunft entwickeln. Wir wollen Euch zu hören und Euch eine Plattform geben um die Kommunalpolitik beeinflussen zu können. Selbst wenn Ihr denkt, dass die etablierten Parteien viel zu schwerfällig und verkrustet sind um Eure schnelle Welt und Eure Belange zu verstehen, gibt uns eine Chance! Sagt uns was Ihr denkt.

Wichtige Themen die wahrscheinlich die nächsten zehn Jahre auch in Lauchringen prägen werden sind in unseren Augen:

  • Klimawandel und Artenschutz
  • Mirgration und soziale Teilhabe
  • Digitalisierung und Datenschutz
  • Globalisierung und lokale Chancen

Wir freuen uns mit Euch zu diskutieren und neue Ideen und Konzepte zu entwerfen.

Bis Samstag, den 06.04.2019 in der Werkrealschule am Hochrhein!

18.01.2019 in Ankündigungen

SPD lädt ein zum Neujahrsempfang 2019 mit Dr. Urs Hofmann

 
Anzeige_NJE_2019

Der SPD-Kreisverband Waldshut und der Ortsverein SPD-Bad Säckingen laden die Bürgerin-nen und Bürger herzlich zum gemeinsamen Neujahrsempfang 2019 ein.
Die Kreisvorsitzende Rita Schwarzelühr-Sutter, und Alexander Wunderle freuen sich als dies-jährigen Festredner Dr. Urs Hofmann, Regierungsrat und Landamman des Kantons Aargau in der Schweiz, mit Unterstützung von Stefan Meier gewonnen zu haben. Dr. Hofmann wird mit Ausblick auf die kommenden Kommunal- und Europawahlen über „Sozialdemokratische Ge-danken aus der Schweiz zum neuen Jahr“ sprechen. Es wird uns eine große Freude sein, seinen Ausführungen als Landamman, das Äquivalent zum deutschen Ministerpräsidenten, zu folgen und neue Erkenntnisse zu Europa und den nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern zu erlangen.
Die Sozialdemokraten am Hochrhein freuen sich, Sie am Freitag, den 25. Januar 2019, um 19:00 Uhr im Schloss Schönau in Bad Säckingen. Bitte beachten Sie, dass die Räumlichkeiten leider nicht barrierefrei sind.
Gezeichnet:
Rita Schwarzelühr-Sutter,
(SPD-Kreisvorsitzende Waldshut)

MdB Alexander Wunderle
(SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bad Säckingen)

26.09.2018 in Kommunalpolitik

Kommunaler Fahrradausflug in Lauchringen

 
Fahrradausflug2018_1

Kommunaler Fahrradausflug der SPD in Lauchringen

Dieses Jahr waren wir bei bestem Wetter am 22.09. mir unseren Fahrrädern in Lauchringen unterwegs. Gestartet sind wir im Abendteuerland des Familienzentrums, sind dann zur in Bau befindenden Umfahrung geradelt, um den Ausflug beim Mehrgenerationenhaus im Riedpark zu beenden.

Bericht des Südkuriers

 

07.09.2018 in Ortsverein

Neuaufstellung des OV und Kommunalwahl 2019 prägen Parteiarbeit

 
Vorstandschaft 2018

Die Neuaufstellung des Ortsvereins und die Kommunalwahlen im kommenden Jahr beschäftigen die SPD Lauchringen 2018. Dies machte der bisherige Vorsitzende, Maximilian Mager, in seinem Rückblick in der Hauptversammlung im Gasthaus Küssaburgblick, deutlich. Das letzte Jahr sei von einigen Höhen und Tiefen geprägt gewesen. Besonders hob er die Entscheidung über die Groko hervor, die viele Kontroversen in der Partei auslöste und leider auch den Austritt zweier Mitglieder zur Folge hatte. Dank dem neu eingeführten Stammtisch, der regelmäßig an wechselnden Orten stattfindet, seien die Genossen und Genossinnen im Ortsverein wieder zusammengeschweißt worden. Für die Kommunalwahl 2019 wird intensiv in Kleingruppen das Wahlprogramm, in den Bereichen Soziales, Wohnen, Umwelt und Infrastruktur, vorbereitet.

Aus dem Gemeinderat berichtete Hildegard Rogg. Das Richtfest am 14.09.18 beim Mehrgenerationenhaus, ein neuer Bebauungsplan mit 9 bis 10 Einheiten in Unterlauchringen, der Ausbau des Betreuungsangebotes im Kindergarten Oberlauchringen, sowie die Dachsanierung des Feuerwehrgerätehauses seien die aktuell wichtigsten Punkte.

Bei den Vorstandswahlen wurden neu Philipp Schmidt-Wellenburg zum 1. Vorsitzenden, Marion Hackel zur 2.Vorsitzenden und Dieter Michel zum Kassier gewählt. Hans-Peter Höfert wurde als Schriftführer wiedergewählt. Als Beisitzer fungieren Maximilian Mager, Gertraud Lorenz, Hildegard Rogg, Rita Schwarzelühr-Sutter, Willi Dold, Regina Schmied und Ingrid Pichler.

Im Ausblick auf das kommende Arbeitsjahr durch den neu gewählten 1.Vorsitzenden Philipp Schmidt-Wellenburg, bedankte dieser sich zunächst für das Vertrauen und freute sich, dass er ein erfahrenes und gutes Team habe. Desweiteren dankte er Maximilian Mager dafür, dass er das Amt vor einem Jahr souverän übernommen, und dem Ortsverein den Übergang ermöglicht habe, sich neu zu ordnen.

Als nächste wichtige Termine, die es zu organisieren gilt, stehen die Kommunalpolitische Radtour am 22.09.18, sowie die Kommunalwahlen am 26.05.19 an.

Mit Blick auf die kommenden Kommunal- und Europawahlen spannt Philipp Schmidt-Wellenburg den Bogen vom Lokalen zum Globalen. Die Gemeinde beeinflusst Lokales mit Auswirkungen auf das Globale, und Europa hat die Möglichkeit, Globales zu ändern, mit Folgen im Lokalen. Zudem dürfe bei beiden Wahlen jeder wählen, der einen europäischen Pass besitzt. Für die Gemeinde entscheidend ist das Wohlbefinden eines jeden. Zusammengefasst kämpfe der Ortsverein für ein neues, ökologisch nachhaltiges und solidarisches Lauchringen.

In ihrem Bericht aus Berlin ging die parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter auf den Konflikt zwischen notwendigem Technologiewandel und dem Erhalt von Arbeitsplätzen, z.B. im Bereich des Kohleausstiegs ein. In diesem Zusammenhang lobte sie auch den überparteilichen Klimarat in Lauchringen und betonte die Notwendigkeit einer nachhaltigen Landwirtschaft, bei der auch die Bauern etwas verdienen.

Rita Schwarzelühr-Sutter und Philipp Schmidt-Wellenburg freuten sich, mit dem Ortsverein die Kommunal- und Europawahlen im nächsten Jahr anzugehen.

MdB Rita Schwarzelühr-Sutter

http://www.schwarzelühr-sutter.de/