23.09.2013 in MdB und MdL

Herzlichen Dank

 

Der SPD-Ortsverein bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern.

12.10.2010 in MdB und MdL

Alfred Winkler besucht Sonderschule für Erziehungshilfe

 

Gemeinsam mit der SPD-Kreisvorsitzenden Rita Schwarzelühr-Sutter und dem Vorsitzenden der Lauchringer SPD Fabian Wunderlich besuchte der Landtagsabgeordnete Alfred Winkler die Sonderschule für Erziehungshilfe in Lauchringen. Die Einrichtung steht in Trägerschaft der Caritas Jugendhilfe Hochrhein pro juve. Die Frage nach der Inklusion von Sonderschülern bildete einen Schwerpunkt des Informationsgesprächs.

31.08.2010 in MdB und MdL

Fluglärm

 

Im Nachfolgenden finden Sie eine aktuelle Pressmitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Alfred Winkler zum Thema Fluglärm und der widersprüchlichen Haltung von Ministerpräsident Stefan Mappus. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der website des SPD-Kreisverbands: www.spd-wt.de

Winkler will von der Landesregierung Aufklärung über widersprüchliche Aussagen des Ministerpräsidenten Mappus Standpunkte

Der Landtagsabgeordnete Alfred Winkler (SPD) fordert klare Aussagen über die Haltung des Ministerpräsidenten zur zahlenmäßigen Begrenzung der Anflüge auf den Flughafen Zürich über Süddeutschland.

In seinem Antrag hinterfragt der SPD-Abgeordnete u.a. die Haltung der Landesregierung zu der so genannten „Stuttgarter Erklärung“, in der die politisch Verantwortlichen aus unserer Region ihre Forderungen zur Fluglärmbelastung aufgelistet haben.
„Wenn Mappus sich, wie bei seinem Besuch im Landkreis vor Mitgliedern des Kreistages am 22. Juli, nun nicht mehr auf eine Begrenzung der Anflüge festlegt, sondern eine solche Begrenzung offen lässt, so ist das für mich ein alarmierendes Zeichen, das nichts Gutes verspricht“, so Winkler.

Der SPD-Abgeordnete erwarte von der CDU/FDP-Landesregierung, dass sie z.B. dem Ansinnen des Flughafens Zürich, wie ein deutscher Flughafen behandelt zu werden, klar und unmissverständlich widerspricht.
Winkler: „Die Glaubwürdigkeit von Mappus steht auf dem Spiel, wenn er als Ministerpräsident eine andere Haltung an den Tag legt, als die, die er als Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion noch vor Jahren den betroffenen Menschen vor Ort verkündet hat“.
Winkler hoffe auf rasche und klärende Antworten von Seiten der Landesregierung auf seinen Antrag und auf die Fragen, die uns alle bewegen.

30.07.2010 in MdB und MdL

Winkler: CDU bleibt bei ideologischer Bildungspolitik

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete Alfred Winkler ist verwundert über die Äußerun-gen des CDU-Kreisverbandes Waldshut zum Hamburger Volksentscheid.

In seiner Pressemittelung bezeichnet der CDU-Kreisvorsitzende die Hamburger Ent-scheidung als „Absage an jede Ideologie“. Winkler: „Es ist schon seltsam, dass die sechsjährige Grundschule nach Ansicht der CDU reine Ideologie sein soll, während die vierjährige Grundschule in Baden-Württemberg angeblich ideologiefrei ist“. Nicht um-sonst hat sogar die CDU-Kultusministerin Prof. Marion Schick aktuell davor gewarnt, dass sich der Hamburger Volksentscheid nicht zur Häme eignet. Schließlich haben in-zwischen zahlreiche Bundesländer, wie auch die meisten europäischen Staaten, zum Teil eine langjährige Tradition bei der sechsjährigen Grundschule. Winkler schlägt vor, statt absurde ideologische Vorwürfe zu machen, den Elternwillen zu respektieren und den Gemeinden und den Schulen die Möglichkeit zu geben, selber für eine sechsjährige Grundschulzeit entscheiden zu können.

Hoch erfreut zeigt sich Winkler abschließend darüber, dass sich die CDU Waldshut end-lich der langjährigen Haltung der SPD angeschlossen hat, dass pädagogische Förde-rung bereits ab dem Vorschulalter notwendig und sinnvoll sei. Deren Umsetzung fordert die SPD schon seit 15 Jahren bisher vergeblich.

25.04.2010 in MdB und MdL

Berufliche Gymnasien: Im Landkreis Waldshut fehlen 110 Plätze

 

SPD-Landtagsabgeordneter Alfred Winkler: „Landesregierung muss mehr Klas-sen einrichten und allen zugangsberechtigten Schülern Besuch ermöglichen."
Auch im kommenden Schuljahr werden viele Bewerber um Plätze an den beruflichen Gymnasien im Landkreis Waldshut eine Absage erhalten. Das ist das Ergebnis einer entsprechenden Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Winkler an Kultusministerin Marion Schick.

MdB Rita Schwarzelühr-Sutter

http://www.schwarzelühr-sutter.de/