01.06.2010 in Kreisverband

Verzögerung der Beseitigung des Gefahrenpunktes ist nicht hinnehmbar!

 

„Die von der CDU viel beschworene erste Priorität der Hochrhein-Autobahn ist nichts als Schall und Rauch. Der Hochrhein ist von der CDU-geführten Landesregierung einmal mehr im Stich gelassen worden. Es wird eine Umfahrung kurz vor Fertigstellung hinausgezögert, während in Baden-Württemberg neu begonnene Straßenprojekte ohne Verzögerung weitergebaut werden“, erklärt die SPD-Kreisvorsitzende Rita Schwarzelühr-Sutter.

MdB Rita Schwarzelühr-Sutter

http://www.schwarzelühr-sutter.de/