Ortsumfahrung Oberlauchringen: Schwarzelühr-Sutter kämpft für Finanzmittel

Veröffentlicht am 26.11.2008 in MdB und MdL

"Oberlauchringen braucht eine schnelle Entlastung vom Durchgangsverkehr. Deshalb setze ich mich beim Bundesverkehrsministerium dafür ein, dass, sobald die ausführende Planung für die Ortsumfahrung der B 34 vorliegt, die notwendigen Mittel für die Finanzierung bereitgestellt werden. In dieser Woche habe ich in Berlin Gespräche geführt und die Dringlichkeit der Infrastrukturmaßnahme in meinem Heimatort deutlich gemacht", sagte die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter.

"Voraussetzung dafür, dass die Ortsumfahrung geplant werden konnte, war die Aufnahme der B 34 als ,WB*'(neue Vorhaben mit Planungsrecht) in den Bundesverkehrswegeplan. Mir ist wichtig, dass mit dem Bau der Ortsumfahrung ein Impuls für die Region gegeben wird und die Bürgerinnen und Bürger in Lauchringen von Lärm und Schadstoffen entlastet werden. Die B 34-Ortsumfahrung hat aus verkehrstechnischer Hinsicht wesentliche Vorteile, denn es kann der ganze Verkehr aus Klettgau auf die A 98-Umfahrung in Unterlauchringen geleitet werden", sagte Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD).

 

MdB Rita Schwarzelühr-Sutter

http://www.schwarzelühr-sutter.de/